Untersuchung der Netzhaut (Retina, "Augenhintergrund")

Indirekte Ophthalmoskopie

Mittels verschiedener Lupen kann die Netzhaut zentral und bei medikamentös erweiterter Pupille auch in der Peripherie untersucht werden. Die Untersuchung des Augenhintergrunds dient dem Screening und der Verlaufsbeobachtung verschiedenster Netzhauterkrankungen.

Untersuchung mit Kontaktglas

Durch Aufsetzen eines speziellen Spiegelglases können Veränderungen der Netzhaut detaillierter beurteilt werden als mit der normalen Lupenuntersuchung.

Digitale Bilddokumentation des Augenhintergrunds

Die Fotografie von Veränderungen der Netzhaut ermöglicht eine exakte Dokumentation und eine objektive Verlaufskontrolle.

Okuläre Koherenztomographie (OCT)

Das OCT liefert Schnittbilder bzw. dreidimensionale Darstellungen der Netzhaut und ermöglicht damit eine genaue Darstellung von pathologischen Veränderungen innerhalb der Netzhaut und an der Netzhautoberfläche.

Augenhintergrund und OCT bei trockener Maculadegeneration

normaler Augenhintergrund mit normale Sehgrube (Macula) im OCT

Adresse

Dr. med. Andreas Hajek

Anton-Riepl-Straße 4

4210 Gallneukirchen

Tel.: +43 7235/62440

Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 13:00

Dienstag - Donnerstag 08:00 - 12:00 15:00 - 18:00

Freitag 08:00 - 12:00

nach Vereinbarung auch am Montagnachmittag (15:00 - 18:00)